72. Stellen

Zelena špilja

Grüne Höhle
Das Lichtspielerlebnis ist nicht nur auf der Insel Biševo in der Modra špilja (Blaue Höhl) möglich. Die Insel Vis bietet ebenfalls eine attraktive Tauchstelle: die Zelena špilja (Grüne Höhle). Sie befindet sich an der Südwestküste des Inselchens Ravnik, das eines in der Reihe von Inselchen ist, die an der südöstlichen Küste der Insel Vis liegen. Wegen der geomorphologischen Charakteristiken ist diese Gegend zum Naturschutzgebiet der Republik Kroatien erklärt worden. Die Bezeichnung„Grüne“ bekam die Höhle wegen der grünlichen Spiegelung des Meeres als Folge der Fülle grüner Algen, die sich am Boden der Eingangsfelsen befinden. Zusätzliche Attraktivität genießt die Höhle aufgrund einer Deckenöffnung, durch die Sonnenlicht eindringt. Die starke Säule des Sonnenlichts im Meer erzeugt einen magischen Effekt grüner Farbe. An der Vorderseite der Höhle befindet sich ein massiver Steinpfosten, der die Vorderseite der Höhle in zwei Bereiche teilt und zwei große Öffnungen schafft. Die rechte Öffnung ist um einiges bre- iter als die linke. Die Höhle ist weiträumig und man gelangt auch ohne Schwierigkeiten mit Booten in sie, weshalb sie einen guten Schutz für Nautiker bietet.

Tauchbeschreibung

Zu der Stelle gelangt man mit dem Boot, das man vor der Höhle verankern kann, wo sich auch die beste Stelle befindet, um loszutauchen. Die Tiefe bewegt sich um die 30 Meter und man kann auch eine kleinere Höhle erkunden. Danach macht man sich langsam auf den Weg zur Grünen Höhle, während man gleichzeitig die Wand erkundet. Indem man zu der Höhle taucht, verringert sich die Meerestiefe leicht. Die Tiefe in der Höhle beträgt 3 bis 7 Meter. Die Höhle hat genügend Besucher, die mit kleinen Barken in sie gelangen. Deshalb muss man oft an die Meeresoberfläche blicken, damit ein Zusammenstoßen vermieden wird.

Meeresleben

In der Höhle wird man kein üppiges Leben vorfinden, jedoch besucht man sie, um das Lichtspiel zu genießen. Vor allem ist ihre geologische Formation interessant. Reiches Leben finden wir am Höhleneingang, wo man das Spiel der Fischschwärme und den Blick auf Algen- und Schwammkolonien, deren Farben im Lampenlicht aufleuchten, genießen kann. Man sollte jedes Loch achtsam erforschen, da anscheinende Öde manchmal üppiges und interessantes Leben verbirgt.


« zurück

Tauchstellentiefe
3
20

Stellen

GPS: N 43 00 55 | E 16 13 28 »
naheste Ortschaft: Vis
Entfernung: 9 nm

Allgemeine Charakteristiken

Bookmark and Share