4. Stellen

Fujaga

Augenfleck-Einsiedlerkrebs (Paguristes eremita)
Die tiefe Limer Bucht ist die natürliche Grenze zwischen Vrsar und Rovinj. Das ist eine Ria, eine alte Flussmündung, die heute vom Meer überschwemmt und eine wahre Oase des Lebens ist. Der Limer Kanal ist ein geschütztes Reservat sowie eine Muschelzucht. Der Kanal alleine ist etwas länger als 10 km und von seinen beiden Seiten erheben sich steile Berge, stellenweise auch bis zu 100 Meter hoch.

Tauchbeschreibung

Die seichte Stelle Fujaga beginnt in drei Meter Tiefe und lässt sich eine Schräge bis in 28 Meter herunter. Indem man sich herablässt, erreicht man den schlammigen Grund. Wegen solcher Böden und der Vermischung süßen und salzigen Wassers ist die Sicht beeinträchtigt.

Meeresleben

Der Schlammboden offenbart reiches Leben. An schattigen Orten streckt die Mittelmeer-Zylinderrose ihre Tentakel aus und auch ihre Verwandte, die Rasenkoralle, findet sich hier ausgezeichnet zurecht. Aus nächster Nähe sieht sie wie eine verkleinerte Seeanemone aus. Der Limer Kanal ist ein wahres Paradies für Tiere, die vom Filtrieren des Meers leben. Die Wände sind von verschiedenen Schwämmen bedeckt, von denen die Goldschwämme am auffälligsten sind. Hier kann man auch Manteltiere, die Rote Seescheide sehen, aber auch den adriatischen Endemit, die Seescheide Polycitor adriaticus.


« zurück

Tauchstellentiefe
3
28

Stellen

GPS: N 45 07 49 | E 13 36 47 »
naheste Ortschaft: Vrsar
Entfernung: 0.2 nm

Allgemeine Charakteristiken

Bookmark and Share