59. Stellen

Lučice

Höhlenöffnung
Auch die Untersee hat ihre Eremitagen und Einsiedeleien. In der Bucht Lučice auf der südöstlichen Seite der Insel in nur 5 Metern Tiefe befindet sich der Eingang in die Höhle. Die folgenden 15 Meter geht es in die weiträumige Halle, die sich in zwei Tunnel zweigt. Die rechte Seite ist 30 Meter tief, während der Tunnel auf der linken Seite 44 Meter tief ist.

Tauchbeschreibung

Das Boot wird neben dem Ufer, oberhalb des Höhleneingangs verankert. Nach dem Herablassen auf den Boden unter dem Eingang geht es zur Besichtigung des tieferen linken Tunnels. Auf dem Rückweg kann man auch den rechten Kanal kurz betrachten, der für das Tauchen nicht sehr anspruchsvoll ist. Beim Auftauchen aus der Höhle kann man die Umgebung um den Eingangsbereich der Höhle in einer Tiefe von 3 bis 5 Metern besichtigen. Dies ist ideal für einen Sicherheitsstop.

Meeresleben

Solche senkrechten Höhlen sind die unfreundlichsten Orte für das Meeresleben. Die Felsen sind nackt, weil sie den Meeresströmungen nicht ausgesetzt sind. Wenige Algen gibt es erst an der Spitze, wo sie nur die Mittagssonne erreichen kann. Der Leopard-Grundel ist ein seltener Bewohner der sonst so einsamen Höhle. Außerhalb von Höhlen und Löchern ist er kaum anzutreffen. Nicht selten kann man auch Gelbschwanzmakrelen entdecken.


« zurück

Tauchstellentiefe
44

Stellen

GPS: N 43 18 12 | E 16 27 15 »
naheste Ortschaft: Milna
Entfernung: 5 nm

Allgemeine Charakteristiken

Bookmark and Share