36. Stellen

Rivanjski kanal

Rivanjkanal, Felsmotiv
Der Rivanjski kanal (Rivanjkanal) erstreckt sich zwischen den Inseln Rivanj und Sestrun. Der Kanal verbirgt in seiner Untersee eine der attraktiveren Tauchstellen an der Adria. Vom Grund, der mit weißem Sand bedeckt ist, erheben sich große Gesteinsmassen, auf denen die Meereswelt reich ist. Über dem Kanal dominieren starke Strömungen, jedoch stellen diese in diesem Fall kein Hindernis dar, im Gegenteil, sie sind ein natürliches Transportmittel, das den Taucher auf eine Reise führt, auf der er viele Schönheiten der kroatischen Untersee kennenlernen wird. Die vielfältige Welt auf so kleinem Raum ist schwer zu beschreiben und es ist gewiss, dass es auch in tropischen Meeren schwierig ist, eine solche Stelle zu finden. Dennoch können die Strömungen manchmal sehr stark sein, weshalb diese Tauchstelle nur erfahrenen Tauchern empfohlen wird.

Tauchbeschreibung

Man taucht in der Mitte des Kanals und aufgrund der starken Strömungen wird nicht geankert. Nachdem die Position erreicht ist, springen die Taucher aus dem Boot und tauchen ins Blaue ab. Sie lassen sich in eine Tiefe von 25 bis 30 Meter herab. Von der Strömung getragen besichtigen sie das Gebiet. Wenn die Besichtigung beendet ist, wird im Blauen aufgetaucht und auf der Oberfläche wartet das Boot.

Meeresleben

Der weiße sandige Grund ist wegen der starken Strömungen nicht reich an Leben, jedoch stellen das völlige Gegenteil die Gesteinsmassen dar, an denen das Meeresleben vielfältig ist. Besonders auffällig sind die vielfarbigen Gorgonien und es gibt gelbe und lilafarbige Schwämme, die Große Meerhand, orangene Nesseltiere und Meeresalgen. Sie könnten auch von einem großen Braunen Zackenbarsch überrascht werden, der sich an einem größeren Felsen niedergelassen hat.


« zurück

Tauchstellentiefe
25
30

Stellen

GPS: N 44 08 51 | E 15 01 53 »
naheste Ortschaft: Zaglav
Entfernung: 15.5 nm

Allgemeine Charakteristiken

Bookmark and Share