2. Stellen

Lanterna, Zub

Seehase (Aplysia fasciata)
Das Kap Zub befindet sich auf der Halbinsel Lanterna zwischen Poreč und Novigrad an der Mündung des Flusses Mirna. Darauf wurde im Jahre 1872 ein Leuchtturm errichtet. Seinen Namen hat es nach einer Legende über den naheliegenden Felsen erhalten, auf dem die zahnlose Frau eines Fischers wie durch ein Wunder neue, weiße Zähne bekommen hat.

Tauchbeschreibung

Zum Leuchtturm kann man die Straße entlang kommen, so dass der Tauchgang von der Küste und vom Boot aus möglich ist. Nach dem Abtauchen beginnt die Besichtigung der Stelle, deren Tiefe 3 bis 16 Meter beträgt. Der Standort ist gut geeignet für das anfängliche Tauchen.

Meeresleben

Das Tauchen in Flussmündungen bietet vor allem ein reiches Leben. Auf dem Sandund Steinboden, auf dem es Felder der Cystoseira-Alge gibt, kann man gelbe Goldschwämme entdecken. In diesen Gewässern und grünen Wiesen verstecken sich auch Wollkrabben, die die bekanntesten in der istrischen Untersee sind. Etwas tiefer kann man in den Neptungraswiesen auch den Seehasen finden. Diese Stelle ist eine großartige Wahl, um die verschiedenen Fischarten zu sehen, die in der Vielzahl von Löchern spielen und sich verstecken: Schriftbarsche, Graue Lippfische, Zweibindenbrassen, Pfauen-Lippfische, Geissbrassen.


« zurück

Tauchstellentiefe
3
16

Stellen

GPS: N 45 17 53 | E 13 34 06 »
naheste Ortschaft: Umag
Entfernung: 1 nm

Allgemeine Charakteristiken

Bookmark and Share