27. Stellen

Tihany

Tihany
Der Frachtdampfer „Tihany” wurde während des Ersten 35 m Weltkrieges von der österreichisch-ungarischen Kriegsmarine gepachtet und den Namen erhielt er nach dem gleichnamigen Städtchen in Ungarn. Vor seinem Untergang hat er gerade mal 10 Jahre Fahrt erreicht. Er wurde 1908 in Triest als ein typisches Frachtdampfschiff seiner Zeit gebaut. Mit seinen 45 Metern Länge und 6 Breite beförderte es die adriatische Ostküste entlang Fracht. Die letzte Ladung, die es mit sich auf den Grund genommen hat, waren 129 Tonnen Kohle und eine Wagenladung Öl. Im Kriegsjahr 1917, in der Nacht des 12. Februar, ist es an der Insel Školjić vor dem Ort Unija auf Grund gelaufen. Beim Versuch es zu befreien ist das Schiff versunken.

Tauchbeschreibung

Man muss im westlichen Teil des Kaps Školjić im seichten Wasser von 5 Metern Tiefe ankern und den Tauchgang an der senkrechten Wand beginnen. Während man sich die Wand entlang herablässt, wird man sehr schnell die Silhouette des Schiffes „Tihany“ erblicken, das auf die rechte Seite geneigt auf dem sandigen Grund in einer Tiefe von 35 Metern liegt. Am besten ist es, die Besichtigung über dem Bug zu beginnen, sich bis auf den Boden niederzulassen, um den scharfen Bug zu spüren, der sich in den Sand eingeschnitten hat. Nach einer kurzen Besichtigung am Boden ist es gut, sich zum Inneren des Schiffes zu begeben, das geräumig, hell und halbleer ist. Mann kann die letzte Ladung bemerken, die es transportierte - Kohle. Im anderen Teil dominiert einzig der Reservepropeller. Da man den Tauchgang in seichtem Wasser beginnt, in eine Tiefe bis 35 Meter taucht und sich langsam zurück in das seichte Wasser begibt, während man die Wand erkundet, kann man sagen, dass dies eine ideale Tauchroute ist.

Meeresleben

Die Holzteile sind verrottet, die Stahlverschalung ist übriggeblieben, das Gerippe, das von üppigem Leben bedeckt ist. In ihr hat sich der große Vielborster, Röhrenwurm, die Schraubensabelle gut versteckt. Dieser Bewohner des Meeresbodens hat sich einen ungewöhnlichen Lebensort ausgewählt. Um das Schiff herum gibt es Schwärme von Mönchfischen, Spitzbrassen und Goldstriemen. Am Grund befindet sich ein großer Hummer. Das Schiff ist von verschiedenfarbigen Schwämmen bewachsen. Die Wand entlang kletternd trifft man auf Zweibinden und Geissbrassen, die sich in den Löchern verstecken. Auf dem Plateau herrscht Reichtum an grünen Algen.


« zurück

Tauchstellentiefe
5
35

Stellen

GPS: N 44 38 10 | E 14 13 49 »
naheste Ortschaft: Unije
Entfernung: 0.7 nm

Allgemeine Charakteristiken

Bookmark and Share