22. Stellen

Treća vala

Treća vala, Tauchstelle
Einst vollkommen unbewohnt und nur als Schaafsweide genutzt, liegt das Inselchen Plavnik zwischen Krk und Cres. Außer den Tauchern mögen es auch die Jäger, weil sich darauf ein Jagdrevier befindet. Es erstreckt sich in Richtung Nordwest - Südost in einer Länge von 6,3 km. Auf der westlichen Seite setzen sich die vertikalen Felswände im Meer bis zu einer Tiefe von 38 Metern fort und bilden Wände und andere Formen, die interessant für die Erkundung und das Kennenlernen des Meereslebens sind.

Tauchbeschreibung

Der Tauchgang ist bei stiller See möglich (während des Südwindes kann man nicht tauchen). Das Boot bindet man zwischen zwei Felsen fest. Man taucht entlang der vertikalen Felswand hinab, indem man sich langsam bewegt und die Felsen bis zum Sandboden untersucht.

Meeresleben

Die Felsen sind von einem Teppich des Lebens bedeckt: Schwämmen, Gorgonien, der Großen Meerhand, Trugkorallen und einer ungewöhnlich großen Kolonie des Manteltieres Sydnium. Wir finden es auch auf dem sandigen Boden. Der Ort ist durch starke Strömungen charakterisiert, die zahlreiche Organismen und Nährstoffe herantragen, weshalb es von Leben nur so wimmelt. Solche Orte locken auch eine Menge Fische an, die sich als Schwärme des Lebens fortbewegen. Ungewöhnlichen Lebensformen – den Gorgonien werden wir des Öfteren bei Tauchgängen um Krk herum begegnen, wie auch um die Insel Plavnik, was ein Beweis für die Sauberkeit des Meeres ist.


« zurück

Tauchstellentiefe
38

Stellen

GPS: N 44 58 26 | E 14 29 45 »
naheste Ortschaft: Krk
Entfernung: 6 nm

Allgemeine Charakteristiken

Bookmark and Share