92. Stellen

Glavat

Leuchtturm Glavat
Als eine typische adriatische Insel mit einem Leuchtturm ist Glavat nur eine aus der Gruppe von wundersamen Inselchen östlich von Lastovo. Aus der Ferne betrachtet ist sie einem Schiff aus Stein ähnlich, doch eigentlich stellt sie das Rettungslicht der Seefahrer dar. Man sagt, dass sie von den Göttern des Olymps erschaffen wurde. Eigentlich handelt es sich bei ihr um Poseidons Adjutanten, den er in ein Inselchen verwandeln ließ, da er seinen Auftrag nicht zu Ende führte: er sollte bewerten, welche der Inseln Lastovo, Mljet und Korčula die schönste sei, jedoch betrachtete und bewunderte dieser sie nur tagelang. Einst bewunderte Glavat diese Inseln und heute bewundern die Taucher die Schönheit, die sie in ihrer Untersee verbirgt.

Tauchbeschreibung

An die Stelle gelangt man mit dem Boot, das man im seichten Wasser verankert. Nach dem Abtauchen schwimmt man bis zum Rand einer Wand, die sich bis in 70 Meter Tiefe stürzt, und lässt sich bis zur gewünschten Tiefe herab, während man die Vielfalt der Felswand betrachtet. Während des Tauchens sollte man vorsichtig sein, da starke Strömungen möglich sind.

Meeresleben

Im Gegensatz zur Öde des Festlandes und einigen Eidechsen verbirgt die Untersee, außer dem Eidechsenfisch, noch viel Interessantes: den Weitaugenbutt – ein Verwandter der Scholle, sehr selten und steht unter Naturschutz, die Braune Kaurischnecke, Nesseltiere, kleine Braune Zackenbarsche, den Strand-Schildbauch, und ständige Bewohner sind Goldstriemen, Meeräschen sowie Pfauen-Lippfische. Diese starken Strömungen genießen auch verschiedene Korallenarten, von denen man die Edelkoralle am leichtesten erkennt.


« zurück

Tauchstellentiefe
6
60

Stellen

GPS: N 42 45 90 | E 17 09 10 »
naheste Ortschaft: Zaklopatica
Entfernung: 14 nm

Allgemeine Charakteristiken

Bookmark and Share